Schlagwort-Archive: Forchheim

Baiersdorf – Forchheim – 10.02.2018

In den letzten Wochen fanden nach einer recht ruhigen Phase im Dezember und Anfang Januar wieder verstärkt Bauarbeiten statt. Dabei wurde zwischen km 32,4 und km 36,0 der Unterbau samt Schutzschicht weitgehend fertiggestellt. Außerdem sind mit Ausnahme des Bahsteigbereiches im Bahnhof Forchheim nahezu alle Fahrleitungsmasten aufgestellt. Insbesondere zwischen Forchheim und Kersbach sind auch schon die Kabelkanäle aufgebaut worden.

An der Brücken über Wiesent und Augraben wird weiter gearbeitet, die Truppachbrücke erhält westlich einen neuen Abschluss. Außerdem sind einige alte Durchlässe durch neue in Betonfertigbauweise ersetzt worden. Im Bahnhof Forchheim wurde die alte Bahnsteigunterführung ausgegraben und verfüllt, nördlich der Bahnhofs entstehen auf er Westseite neue Stützmauern.

Während bei km 33,3 der Startpunkt des Einbaues des Schotteroberbaus in Richtung Norden erstellt wurde, erfolgte in der Kurve zwischen km 31,5 und 32,1 der Einbau der neuen Ostgleise.

Forchheim – 02.12.2017

Ergänzend zum Beitrag vom 30.11.17 noch ein paar Perspektiven vom Bahnhof, die  damals nicht möglich waren. Ferner auch einige Eindrücke vom Streckenabschnitt bis zur Brücke Staatsstraße 2243. Dort wird am Unterbau und an den Mastfundamenten für die Fahrleitung gearbeitet. Bauschwerpunkte sind derzeit der Neubau der Wiesent- und Augrabenbrücke.

 

Forchheim – 29.11.2017

Die Verlegung von Gleis 4 ist abgeschlossen. Dazu wurde der Zugang zum Bahnsteig Gleis 4/5 um etwa 50 Meter nach Norden verlegt und durch eine Brücke über das neue Gleis realisiert. Neu aufgestellt wurde auch das südliche Ausfahrsignal aus Gleis 4.

Die westliche Bahnsteighälfte für Gleis 4 wurde fertiggestellt, nun fehlen noch die Pflasterarbeiten. Am Bahnsteig wurde das Bahnsteigdach errichtet, im Moment sind noch Restarbeiten bei der Elektrik im Gange.

Forchheim – 03.11.2017

Der Bau  des neuen Gleis 4 schreitet voran. Bis auf den Bereich der neuen Unterführung sowie  des provisorischen Zugangs vom Bahnsteig Gleis 1 zum Mittelbahnsteig Gleis 4/5 ist der Unterbau fertiggestellt und der Schotter eingebracht. Auch die Fahrleitungsmasten sind aufgestellt. Die Bahnsteigkantensteine sind eingeabaut, zum Teil ist auch schon die Bahnsteigkante aufgesetzt.

Forchheim – 18.10.2017

Im Bahnhofsbereich sind die alten Gleise 1 bis 3 völlig abgebaut und der Gleisschotter entfernt. Es wird am Unterbau für das neue Gleis 4 gearbeitet, welches bereits im Dezember 2017 in Betrieb gehen soll. Auch die Errichtung der zugehörigen Bahnsteigkante ist schon in Arbeit.

Gebaut wird auch am Westabschnitt der neuen Überführung. Während der Aufgang bereits im Rohbau fertiggestellt ist, ist für den Tunnelabschnitt unter den Gleisen 1 bis 4 lediglich die Bodenplatte gegossen. Derzeit ist die Schalung für Seitenwände und Decke in Arbeit.

Baiersdorf – Forchheim – 23.09.2017

Nach Inbetriebnahme der Neubau-Infrastruktur ist hier nun der Abbau der Altanlagen in vollem Gange. Die Gleise sind bis auf das ehemalige Nord-Süd-Gleis zwischen km 32,0 und 33,5 vollständig abgebaut und neben dem Gelände des Logistikdienstleisters Hegele nahe Kersbach zwischengelagert. Auch stehen noch in einigen Abschnitten die alten Fahrleitungsmasten des ehemaligen Süd-Nord-Gleises. In Forchheim wurde die Augrabenbrücke abgebrochen.

Baiersdorf:

Kersbach:

Forchheim:

 

Forchheim – 27.08.2017

Die Gleisanschwenkung in Forchheim ist Fertiggestellt.

Auch der provisorisch Bahnsteigzugang wurde hergestellt, ist jedoch noch abgesperrt.

Forchheim – 24.08.2017

Im nördlichen Bahnhofskopf laufen seit Mittwoch Morgen die Arbeiten zur Gleisanschwenkung der Neubaugleise an den Bestand aus Richtung Bamberg. Die noch vorhandenen Weichen 62, 63 und 64 wurden ausgebaut. Im Anschwenkbereich muss vor Neuverlegung der Gleise noch auf etwa 150 Metern Länge der Unterbau ausgetauscht werden.

Vorbereitungen wurden bereits für Gleis 4 getroffen. Der Bahnsteig muss als zweite Kante des Bahnsteiges 2 noch errichtet werden, die zugehörigen Signale sind bereits vorhanden. Gleis 4 soll bis zum Fahrplanwechsel im Dezember 2017 in Betrieb gehen, um die Flexibilität zur Betriebsaufnahme der Schnellfahrstrecke zu erhöhen.

An der neuen Unterführung sind die letzten Arbeiten im Abschnitt Bahnsteig 2 (Gleis (4)/5) – Ostausgang im Gange, um am Montag benutzbar zu sein. Der Abschnitt von Bahnsteig zwei zum in Bau befindlichen Westausgang soll bis zum Fahrplanwechsel im Dezember 2017 fertig und benutzbar sein. Bis dahin wird vom Bahnhofsgebäude zu Bahnsteig 2 ein provisorischer ebenerdiger Zugang geschaffen.

Am vergangenen Wochenende (19./20.08.2017) wurde bereits die Fußgängerhilfsbrücke abgebaut.

Forchheim – 14.08.2017

Die „heiße Phase“ vor dem Übergang in den nächsten Bauzustand hat begonnen. Am 28.08.2017 früh Morgens wird unter Anderem das ESTW-A Kersbach den Betrieb aufnehmen und die östlichen Neubaugleise in Betrieb gehen.

Seit dem 11.08.2017 gegen 22 Uhr ist südlich von Forchheim eingleisiger Betrieb auf dem Streckengleis Nürnberg – Bamberg eingerichtet. Es wurde das bisherige Streckengleis Bamberg – Nürnberg zwischen Forchheim und Erlangen außer Betrieb genommen. Im Bereich Forchheim-Augraben – Baiersdorf wurde bereits die Fahrleitung demontiert.

Die Infrastruktur für die Betriebsaufnahme am 28.08.2017 ist nahezu fertiggestellt. Auf dem Bahnsteig Gleis 7/8 wurde mit der Aufstellung der Bahnsteigüberdachung begonnen.

Im künftigen S-Bahn-Wendegleis steht ein SPENO-Schienenschleifzug abgestellt.

Vom 22.08.2017 (etwa 22 Uhr) bis 28.08.2017 (etwa 5 Uhr) wird der Streckenabschnitt Fürth – Bamberg wegen Anbindung neuer Gleisanlagen und Inbetriebnahme diverser ESTW-A der ESTW-UZ Erlangen total gesperrt.

Forchheim – 01.08.2017

Kurz vor Ende des aktuellen Bauzustandes, der noch bis 27.08.2017 Bestand hat, nochmal ein Update:

  • Der Bahnsteig 3  (Gleis 7/8) ist nun in voller Länge fast fertiggestellt
  • Die Ostseite des Bahnsteig 2 (Gleis 5) ist im Bau und weit fortgeschritten. Am Nord- und Südende des Bahnsteigs werden provisorische Verlängerungen (Blechbahnsteig) aufgebaut, um den 140 m-Bahnsteig für die nächste Bauphase auf 210 m zu verlängern.
  • Die neue KS-Signale wurden an den Neubaugleisen aufgestellt.
  • Die Bahnsteigunterführung ist von Bahnsteig 2 aus in Richtung Osten fast fertiggestellt
  • Die Lärmschutzwände wurden vervollständigt, dabei wurde die östliche Wand im Bahnsteigbereich auf der Gleisseite in den Farben rot und gelb lackiert