Forchheim – 24.08.2017

Im nördlichen Bahnhofskopf laufen seit Mittwoch Morgen die Arbeiten zur Gleisanschwenkung der Neubaugleise an den Bestand aus Richtung Bamberg. Die noch vorhandenen Weichen 62, 63 und 64 wurden ausgebaut. Im Anschwenkbereich muss vor Neuverlegung der Gleise noch auf etwa 150 Metern Länge der Unterbau ausgetauscht werden.

Vorbereitungen wurden bereits für Gleis 4 getroffen. Der Bahnsteig muss als zweite Kante des Bahnsteiges 2 noch errichtet werden, die zugehörigen Signale sind bereits vorhanden. Gleis 4 soll bis zum Fahrplanwechsel im Dezember 2017 in Betrieb gehen, um die Flexibilität zur Betriebsaufnahme der Schnellfahrstrecke zu erhöhen.

An der neuen Unterführung sind die letzten Arbeiten im Abschnitt Bahnsteig 2 (Gleis (4)/5) – Ostausgang im Gange, um am Montag benutzbar zu sein. Der Abschnitt von Bahnsteig zwei zum in Bau befindlichen Westausgang soll bis zum Fahrplanwechsel im Dezember 2017 fertig und benutzbar sein. Bis dahin wird vom Bahnhofsgebäude zu Bahnsteig 2 ein provisorischer ebenerdiger Zugang geschaffen.

Am vergangenen Wochenende (19./20.08.2017) wurde bereits die Fußgängerhilfsbrücke abgebaut.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Blue Captcha Image
Refresh

*