Peteraurach Nord, 26.7.2014

Ab dem Herbst soll der Haltepunkt Petersaurach Nord nun bedient werden. Auch wenn es inzwischen schon sehr nach Haltepunkt aussieht gibt es bis dahin noch viel zu tun. So befindet sich die Unterführung und die Bahnsteigzugänge noch immer im Rohbau. Hier müssen noch Pflasterarbeiten ausgeführt und die Treppenstufen gesetzt werden. Die Rampen zu den Bahnsteigen werden derzeit angelegt. Auch der komplette Stahlbau (Geländer, Wartehäuschen, Fahrradständer…) muss noch erledigt werden. Am weitesten fortgeschritten sind derzeit die Arbeiten am künftigen P&R Parkplatz, der mit lediglich 30 Stellplätzen aber recht klein ausfällt. An diesem Wochenende sollte eigentlich bereits die Blockverdichtung zwischen Wicklesgreuth und Heilsbronn in Betrieb gehen. Dieser Termin wurde allerdings wieder abgesagt. Ein einziges Ks Signal liegt auch noch zum Einbau bereit. Derzeit ist aber noch nicht erkennbar wo dieses aufgestellt werden soll.




3 thoughts on “Peteraurach Nord, 26.7.2014

    1. marco2206 Beitragsautor

      Brückeneinschub bei Rehdorf und Schwellenauswechslung in Roßtal.
      Straßen würde man wegen so etwas nicht Tage sondern Monatelang sperren. Bei der Eisenbahn baut man aber zum Glück anders.

  1. V90-Fahrer

    Hallo Marco!

    Das fehlende Signal kommt höchstwahrscheinlich als Wiederholer Richtung Wicklesgreuth. Kurz vor dem neuen Hp ist noch ein Mastfundament zu sehen.

    Gruß V90-Fahrer

Kommentare sind geschlossen.