Kategorie-Archiv: S1 Nürnberg – Bamberg

Baiersdorf – 22./23.08.2015

Von Bubenreuth her wird östlich der Bestandsstrecke der Humus beiseite geräumt. Anschließend beginnt der Einbau des Unterbaues. Derzeit haben die Arbeiten von Bubenreuth aus fast die südlichen Baiersdorfer Einfahrsignale erreicht.

Im Bereich des Bahnhofs werden weiter die Fundamentbohrungen für Fahrleitungsmasten und mittlerer Lärmschutzwand erstellt. Im Bereich der Unterführung wurden letzte Woche die Bohrpfahlarbeiten abgeschlossen, nun ist eine Spundwandsetzmaschiene eingetroffen.

Von der Straßenbrücke ERH 5 ist der westliche Überbau in KW 33 abgebrochen worden.

Nördlich der Brücke wurden bis Beginn der Kurve bei km 32,0 diverse neue Fahrleitungsmasten gesetzt, zum Teil wurde die Fahrleitung auch schon umgehängt und die alten Masten abgeschnitten.

Bubenreuth – 22.08.2015

Im Abschnitt zwischen Burgbergtunnel und Bubenreuth wird weiter am Aufbau des S-Bahn-Gleises Bamberg – Nürnberg gearbeitet. Nördlich der Kurve bis etwa km 27,0 geschieht dies zunächst nur provisorisch, da hier aufgrund der beengten Platzverhältnisse der Unterbau nicht komplett erneuert werden kann. Verwendet hierfür werden die zuvor ausgebauten Gleisroste. Außerdem werden weiter neue Oberleitungsmasten aufgestellt, welche später in die Lärmschutzwand integriert werden.

Nördlich des Hp Bubenreuth wird seit einigen Wochen östliche der Strecke der Humus abgetragen und der Unterbau durch einbringen von Sand und Schotter eingebaut und verdichtet.

Burgbergtunnel – 22.08.2015

Fertig aufgefahren ist nun auch die Tunnelsohle. Demnächst wird dann mit der Erstellung der Tunnel-Innenschale begonnen. Hierzu wird vor dem Nordportal derzeit ein Schalwagen aufgebaut.

Erlangen – 22.08.2015

Erste Bauvorbereitende Maßnahmen erfolgen derzeit an den Eisenbahnbrücken über die Münchener und Martinsbührler Straße. Ferner wird die Schalung für den Brückenüberbau über die Schwabach vorangetrieben.

Weit fortgeschritten ist auch die Dammschüttung von Höhe Kaufland bis zur Schwabach.

Erlangen-Bruck – 22.08.2015

Die Betonierung der Widerlager für die zweite Stabbogenbrücke über die A3 hat begonnen. Außerdem wurde zwischenzeitlich der Torso für diese Brücke angeliefert,

Für die Bahnsteigunterführung wurde das Erdreich im Bereich des ehemaligen Bestandsgleises Bamberg – Nürnberg ausgehoben, damit die Schalarbeiten für das letzte Tunnelsegment beginnen können. Am westlichen Ende des Tunnels baut die Stadt Erlangen nun eine Rampe.

Im Gleisbereich wird der Unterbau vorbereitet.

 

Eltersdorf – 22.08.2015

Das Überwerfungsbauwerk wurde betoniert und ist ausgehärtet, daher wurden die Stützen entfernt. Die Schalung ist jedoch noch nicht abgebaut. Neben dem nördlichen Widerlager wird der Bereich an der Stützmauer verfüllt.

 

An den Eisenbahnbrücken Flurstraße und Weinstraße wird auch weiter gearbeitet.

Der Unterbau südlich der Weinstraße ist weitgehend fertiggestellt. Nördlich davon wurde ausgehoben.

Bubenreuth – 07.08.2015

Zwischen dem Hp Bubenreuth und dem Burgbergtunnel gehen die Vorarbeiten für den Aufbau des S-Bahn-Gleises Bamberg – Nürnberg voran. In den letzten Tagen wurden hierzu erste Fahrleitungsmasten aufgestellt, die später in die mittlere Schallschutzwand integriert werden.

Nördlich des Hp Bubenreuth wird nun seit einigen Wochen die Trasse für die dort östlich der Bestandsstrecke neu zu bauenden Richtungsgleise in Richtung Norden freigeräumt. Der Abtransport des Mutterbodens hat mittlerweile das südliche Einfahrvorsignal von Baiersdorf erreicht. Bilder hierzu werden wir in Kürze nachreichen.

Erlangen-Bruck – 30.07.2015

Das bisher genutzte Richtungsgleis Bamberg – Nürnberg ist südlich der Abzweigweiche in Richtung Frauenaurach vollständig abgebaut worden. Gearbeitet wird im Moment an den Fundamenten für die westlichen Kante des Mittelbahnsteiges. Ferner arbeitet die Stadt Erlangen an der Rampe auf der Westseite der Bahnhofsunterführung.

Erlangen – 28.07.2015

In die vorhandene Eisenbahnbrücke Münchener Straße wurde ein Holztunnel eingebaut, um Fußgänger und Radfahrer vor den Bauarbeiten zu schützen. An der neuen Brücke – sowohl über die Münchener als auch die Martinsbühler Straße sind über bauvorbereitende Maßnahmen hinaus noch keine nennenswerten Arbeiten erfolgt.

Für die Eisenbahnbrücke über die Schwabach wird weiter an der Schalung für den Überbau gearbeitet.

Fotos: Stefan Gnahn