Kategorie-Archiv: Bauarbeiten

Erlangen-Bruck – 21.11.2014: Wiedereröffnung Tennenloher Straße

Nach rund 16 Monaten Bauzeit wurde die Straßenbrücke im Zuge der Tennenloher Straße fertiggestellt und dem Verkehr übergeben. Andreas Pfeil vom Erlanger Tiefbauamt, DB Projektleiter Alfons Plenter sowie Andreas Röder von der Baufirma Leonhard Weiß durchschnitten heute kurz nach 12 Uhr das Band auf der Westseite der Brücke.

Außerdem wird weiter an der Unterführung mit Bahnsteigzugang, dem Unterbau für die mittigen Gleise sowie am neunen Inselbahnsteig gearbeitet.

Paul-Gossen-Straße – 21.11.2014

Am eigentlichen Haltepunkt wird derzeit nicht nennenswert gearbeitet. Im Gleisbereich westlich des Bahnsteiges finden derzeit auch keine nennenswerten Arbeiten statt, nachdem der Untergrund für die beiden nach Süden führenden Gleise vorbereitet wurde. Lediglich am S-Bahn-Gleis Nürnberg – Bamberg wurde südlich des derzeitigen Gleisendes mit dem Schottereinbau in Richtung Erlangen-Bruck begonnen.

Erlangen Pbf – 21.11.2014

An der nördlichen Bahnhofsausfahrt werden erste Dammschüttungsarbeiten für die neuen Eisenbahnbrücken “Münchener Straße” und “Martinsbühler Straße” begonnen. Ferner sind die der neuen Trasse im Weg stehenden Gebäude abgerissen worden. Nun muss noch ein Beerdigungsunternehmer sein Anwesen räumen, dann ist das Baufeld von Erlangen Pbf bis zum Burgbergtunnel komplett frei.

Burgbertunnel – 21.11.2014

Auf der Nordseite sind die Bohrpfahlwände fertig gestellt worden. Nun wurde damit begonnen, die Tunnelportalwand östlich der vorhandenen Tunnelröhre im Bereich der neuen Röhre abzutragen.

Östlich der neuen Eisenbahnbrücke (Erweiterung Mausloch) wird der Unterbau für den Neubau des Bubenreuther Wegs vorbereitet.

Auf der Südseite wurde die neue Brücke freigelegt und die Verkleidungsarbeiten haben begonnen. Das abgetragene Material wird jenseits der Schwabach zur Dammschüttung verwendet.

Bubenreuth – 21.11.2014

Zwischen dem Burgbergtunnel und dem Hp Bubenreuth werden bereits seit einigen Wochen umfangreiche Arbeiten westlich der Gleise ausgeführt. In einem ersten Schritt sollen Mitte nächsten Jahres die westlichen Gleise aufgebaut bzw. die bestehenden Gleise nach Westen verschoben werden, um Baufreiheit für die neuen Ostgleise zu schaffen. Als erster Schritt wurden kürzlich auf der Ostseite nördlich der Kurve neue Turmmasten mit langen Auslegern aufgestellt. Sie sollen vorübergehend die Fahrleitung des Bestandgleises Bamberg – Nürnberg tragen.

Erlangen-Bruck – 19.10.2014

Weiter voran schreitet der Bau der auch als Bahnsteigzugang geplanten Fußgänger- und Radunterführung am Hp Bruck. Nachdem der westliche Teil während der letzten Sperrpause eingeschoben wurde, wird an dieser Stelle nun am Treppenaufgang gearbeitet.

Zwischen den beiden in Betrieb befindlichen Gleisen erfolgt der Aushub für den Zugang zum Mittelbahnsteig.

Auf der Ostseite wurde die Rampe wieder freigelegt und der Zugang zur Baugrube zwischen den Gleisen geschaffen.

Paul-Gossen-Straße – 19.10.2014

Während am eigentlichen Haltepunkt Paul-Gossen-Straße nur zögerlich weiter gebaut wird, sind zwischen Bahnsteig und Überholgleis die Bauarbeiten in vollem Gange. Die alten Gleise sind abgetragen, der Unterbau wurde für den Einbau des Gleisschotters vorbereitet.

Östlich des Bahnsteiges sind seit dem 8. September beide Richtungsgleise nach Norden in Betrieb, wobei das S-Bahn-Gleis derzeit als Richtungsgleis nach Süden benutzt wird.

Burgbergtunnel – 19.10.2014

Auf der Südseite läuft der Verkehr auf der Straße nun schon wieder seit 3 Wochen. Im Moment wird unter der neuen Brücke zwischen den als Widerlager dienenden Bohrpfählen das Erdreich ausgebaggert.

Ein Verzögerung der Bauarbeiten wurde nun auch für die Eisenbahnbrücke “Bubenreuther Weg” bekannt. Die für Ende Oktober geplante Wiederfreigabe für den Straßenverkehr wird sich noch verzögern, ein neuer Fertigstellungstermin wurde bisher nicht genannt.

Am Nordportal des Tunnels wurden erste bauvorbereitende Maßnahmen zur Erstellung der Stützwände begonnen.

Fürth – 16.10.2014

Das Bundesverwaltungsgericht in Leipzig hat heute einen Baustopp gegen dem am 30. Januar 2014 erteilten Planfeststellungsbeschluss für den Abschnitt 16 (Fürth Nord) verhängt. Gegen den Beschluss hat u.a. die Stadt Fürth Einspruch eingelegt. Der Baustopp gilt so lange, bis in der Hauptsache entschieden worden ist.